Der e.a.s.i. ® Leadership-Day

Lernen durch erleben: Was macht eine gute Führungskraft aus?
Die richtige Wahl, wenn Ihnen das bekannt vorkommt:

  • Sie sprechen über Veränderungen, aber es ändert sich nichts
  • Sie fragen sich manchmal, was sie tun sollen damit endlich das geschieht was sie wollen
  • Ihre Leute machen Zusagen, halten sich aber nicht daran
  • Sie kennen das Dilemma zwischen Konsequenz und „nett sein“
  • Sie haben genug von Lippenbekenntnissen und „faulen Ausreden“

Ziele

  • Leadership – Führung – Management – die feinen Unterschiede erkennen
  • So führen, dass Vereinbarungen verbindlich eingehalten werden
  • Verantwortung wirkungsvoll übertragen
  • Bewusstsein für effektive Führung schärfen und entwickeln
  • Leadership-Kompetenzen stärken

Inhalte

  • Klartext: Ohne Führung geht es nicht.
  • Erlebnislernen zum Thema „Führung“ – was funktioniert – was nicht?
  • Entwickeln eines klaren Bewusstseins zum Thema „effektive Führung“
  • Leadership als Führungskultur – was bedeutet das genau?
  • Mein persönliches Leadership-Programm

Perspektiven

  • Mehr Verbindlichkeit bei der Umsetzung von Projekten
  • Mehr Eigen- und Ergebnisverantwortung in den geführten Teams
  • Mehr Erfolg bei der Führung – „Es funktioniert“
  • Entlastung der Führungskräfte durch wirkungsvolle Delegation
  • Besprechungen mit Ergebnissen die umgesetzt werden

 

Warum Leadership Training?

Die Qualität der Führung hat unmittelbar Einfluss auf die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter.

  • Klare Führungspersönlichkeit
  • Sicherer entscheiden – karaftvoller führen
  • Überzeugender auftreten
  • Teamprozesse und Teamarbeit fördern
  • Noch bessere Ergebnisse erzielen

Oft werden Führungskräfte nur unzureichend auf die Anforderungen der Führungsposition vorbereitet.

Leadership Kompetenz für vertrauensvolle und effektive Führung.

Die Fähigkeit, Menschen so zu führen, dass sie freiwillig folgen, dass Ergebnisse so erzielt werden, dass Vertrauen und Motivation wachsen – das ist es, was einen guten Leader ausmacht.

Viele Führungskräfte gleichen sinnbildlich gesehen eher Bergtreibern als Bergführern. Sie arbeiten mit Druck und managen ihr Personal.

Das mag zeitweilen funktionieren – führt aber niemals dazu, dass das wirkliche Potenzial der Mitarbeiter erschlossen, die Flamme der Begeisterung entzündet wird.

Konsequente Führung auf hohem menschlichen Niveau:
Das Yin und Yang außergewöhnlich erfolgreicher Organisationen.

Das e.a.s.i.® Leadership Programm

Damit lässt sich soziale Kompetenz tatsächlich lernen.

Soziale Kompetenz bedeutet die Fähigkeit, Menschen auf der emotionalen Ebene so zu erreichen, dass sie sich aus freien Stücken engagieren, dass sie ehrlich – mit Herz und Verstand bei der Sache sind.

Wir sprechen also auch von „Emotionaler Kompetenz“, von Empathie. Um dies zu lernen, zu entwickeln und zu trainieren braucht es emotional wirksame Methoden. Rein verstandesmäßig aufgenommene Inhalte reichen hier nicht aus.
Gezielte Übungen im spielerischen Outdoor Umfeld der Natur ermöglichen hautnahe Erfahrungen, „am lebenden Objekt“.

Das sind die idealen Rahmenbedingungen für emotionales Lernen.

Das e.a.s.i.® Leadership Programm

entwickelt in 5 Stufen essentielle Schlüsselkompetenzen:

  • Verantwortungskompetenz
  • Entscheidungskompetenz
  • Beziehungskompetenz
  • Ergebniskompetenz
  • Trainingskompetenz

Das Training vermittelt bewährtes Erfolgswissen und Management Weisheit mit hoher emotionaler Beteiligung.

Das Motto heißt: Lernen durch erleben – einfach e.a.s.i.®

Wer profitiert am meisten vom e.a.s.i.® Leadership Programm?

  • Erfahrene Führungskräfte – „alte Hasen“ die neue Impulse suchen
  • Führungskräfte, die kooperativ und doch konsequent führen wollen
  • Junge Führungskräfte, die „Leadership“ als „Handwerk“ lernen wollen
  • Geschäftsführer, Vorstände, Unternehmer
  • HR Personalentwickler, Ausbilder
  • Abteilungsleiter, Teamleiter, Bereichsleiter
  • Grundsätzlich alle Menschen, die ihre Leadership Kompetenz erweitern wollen

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns jetzt. Die beste Zeit um einen Baum zu pflanzen war vor 30 Jahren – und jetzt.